Die Stute

EselinNot Stuten 01

EselinNot Stuten 04

Wenn Sie eine Stute besitzen, haben Sie sicher schon einmal den Wunsch gehabt, von diesem Tier ein Fohlen aufziehen zu können. Als verantwortungsbewusster Eselhalter sollten Sie sich dies doch reiflich überlegen. Gerade bei kleinen Eseln herrscht oft die Meinung vor, dass gute Anlagen für eine Zuchtstute nicht so wichtig seien, da das Fohlen ja sowieso "nur" für die Kinder sei. Die natürliche Lebenserwartung für Esel liegt bei ca. 35-40 Jahren. Die Zeitspanne, in der Kinder für Tiere sorgen, ist im Idealfall zehn Jahre. Meistens verlieren aber Jugendliche schon viel früher das Interesse, wollen Pferde reiten oder haben keine Zeit mehr, wenn sie eine Ausbildung machen. Wenn Sie das Tier nicht behalten wollen, können Sie einen schönen, gesunden Esel jederzeit verkaufen. Ein fehlerhaftes Tier kauft kaum jemand, und so bleibt oft nur der Metzger. Es macht wohl wenig Freude, fürs Schlachthaus zu züchten.

Überlegen Sie auch, ob Sie genügend Platz und auch Zeit haben für die Aufzucht eines Fohlens. Ein Fohlen muss erzogen werden und sollte mindestens zehn Monate, besser länger, bei seiner Mutter bleiben können. Es ist für die Zukunft eines Esels sehr wichtig, dass das Tier eine seriöse Erziehung bekommt. Eselfohlen sind, auch wenn sie noch so niedlich aussehen, keine lebende Plüschtiere oder Kinderspielzeuge.

Um eine gesunde, kräftige Nachkommenschaft zu erzielen, müssen die Elterntiere aus einer gesunden, kräftigen Linie stammen und sich in einem vollkommenen Gesundheitszustand befinden. Sie müssen frei sein von Erbkrankheiten, die sich sowohl vom Vater, wie auch von der Mutter auf das Fohlen übertragen können. Ebenso müssen die Tiere einen wohlgeformten, den Anforderung der Rasse und des Geschlechts entsprechenden Körperbau besitzen. Wird auf diese Eigenschaften Wert gelegt, so wird die Nachzucht bei entsprechender artgerechter Aufzucht gesund und leistungsfähig werden.

EselinNot Stuten 02

EselinNot Stuten 06

Um dieses Ziel zu erreichen merken wir uns folgendes:
● Die Eltern übertragen ihre Vorzüge und Mängel auf ihre Nachkommen.
● Die äussere Gestalt, Grösse, Farbe, gewisse Charakteranlagen sowie Fehler und Neigungen zu Krankheit vererben sich mit Sicherheit.
● Die Vererbung beschränkt sich nicht nur auf die unmittelbare Nachzucht, sondern auch auf die nachfolgenden Generationen.
● Die charakterlichen Eigenschaften pflanzen sich ebenso fort wie die physischen, sowie Gelehrigkeit, grössere oder geringere Entwicklung der Sinnesorgane und das Temperament.
● Tiere, die in ihrem Bau oder sonstigen Eigenschaften zu sehr voneinander abweichen, sollen nie gepaart werden.
● Die Haltung und Ernährung der Mutterstute hat während der Trächtigkeit einen wesentlichen Einfluss auf das Fohlen.
● Das Fohlen soll in diejenige Jahreszeit hineingeboren werden, in der es seiner Natur entsprechend optimale Bedingungen erhält. Beim Esel sind dies vor allem Sonnenlicht und Wärme.

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihre Stute decken zu lassen, nehmen Sie mit dem Halter des ausgewählten Hengstes Kontakt auf. Während etwa in der Ponyzucht nur geprüfte Hengste zur Zucht zugelassen werden, ist dies bei den Eseln nicht der Fall. So liegt die Verantwortung für die Wahl eines Vatertieres ganz in Ihren Händen. Schauen Sie sich die Hengste daher gut an. Fehlerhafte, kranke und schlecht gehaltene Tiere können keine guten Fohlen zeugen.

Bedenken Sie auch, dass das Deckverhalten von Eselhengsten äusserst roh, ja sogar brutal ist. Die Stuten werden gejagt und verbissen. Für kranke, schwächliche oder überfettete Stuten kann dies bedeuten, dass sie die Attacken des Hengstes nicht überleben!

(c) Erna Schmid

EselinNot Stuten 03

EselinNot Stuten 05

Kontakte

Erna Schmid, Eselheim "Merlin", Denklehof, DE-78234 Engen-Welschingen
Telefon: 0049 7733 5035 888
E-mail: merlin1953@eselinnot.ch 

Edith und Wolfgang Müller, Eggen 16, CH-3365 Grasswil 
Telefon: 062 968 00 44 Telefonbeantworter / Mobile: 079 524 89 41
E-mail: eselmueller@eselmueller.ch

Claudia Winter, 6929 Gravesano (Tessin)
Telefon: 091 605 17 23 / Mobile: 076 490 14 51
E-mail: sos-animali@hotmail.com